Mein Angebot - IGB Energieausweis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mein Angebot


Unterschied zwischen Bedarfsausweis und Verbrauchsausweis

Bedarfsausweis:
Für die Ausstellung des Bedarfsausweises werden die tatsächlichen Gebäudegegebenheiten (baulich und technisch) anhand von Bauunterlagen vor Ort ermittelt. Durch Erfassung der Daten mittels einer speziellen Software wird der theoretische Energieverbrauch des Gebäudes ermittelt. Somit ist eine Bewertung des Gebäudes im Vergleich zu anderen Gebäuden möglich. Das Nutzerverhalten spielt dabei keine Rolle.

Aus dieser Bewertung lassen sich Energieeinsparungen durch eventuelle Sanierungsmaßnahmen beurteilen und berechnen.

Ein Vergleich mit dem tatsächlichen Energieverbrauch ist aufgrund des oft unterschiedlichen Nutzerverhaltens meist irritierend, jedoch ist diese Gebäudebewertung aufschlussreicher.


Verbrauchsausweis:
Für die Ausstellung des Verbrauchsausweises werden lediglich  die tatsächlichen Verbräuche der letzten drei Jahre zu Grunde gelegt (Verbrauchsabrechnungen). Dies bedeutet jedoch, dass das Nutzerverhalten eine ganz entscheidende Rolle spielt. Beispiel: Sind Bewohner sehr sparsam und heizen nur wenige Räume, so ist der Verbrauch gering. Im umgekehrten Fall erscheint ein Verbrauch sehr hoch, wenn ein Bewohner „zum Fenster raus heizt".

Der energetische Zustand des Gebäudes lässt sich daraus nur schwerer erkennen.


>>> Die Gültigkeitsdauer des bedarfs- sowie des verbrauchsorientierten Energieausweises beträgt 10 Jahre.


Energieberatung: Wollen Sie Ihr Gebäude sanieren oder nur einzelne Maßnahmen durchführen und wissen nicht welche Einsparungen sich ergeben? Hierbei kann ich Ihnen helfen. Ich berate Sie gemäß Ihren Ideen, Anforderungen und Vorstellungen individuell.

Erforderlich ist hierfür in der Regel die Aufnahme aller Gebäudedaten. Je nach Anforderung werden dann die von Ihnen gewünschten Sanierungsmaßnahmen einzeln eingearbeitet und ausgewertet. Somit wird für Sie erkennbar welche Maßnahme wirklich Sinn macht.

Diese Ausarbeitung ist sehr aufwendig und deshalb auch mit erhöhten Kosten verbunden. Energieberatungen werden auch von der BAFA gefördert, allerdings bekommen Sie dann einen nach BAFA-Richtlinien entworfenen Bericht, der i.d.R. nicht wirklich dem entspricht, was Sie wünschen. Aus diesem Grund bevorzuge ich die individuelle Beratung.

Für eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Energieberatung mache ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kosten für Energieausweise:

- Energieausweise für Wohngebäude:

  • Verbrauchsorientierter Energieausweis (i.d.R. ohne vor Ort Termin)

         Ein-/Zwei-Familienhaus                        49,-
         pro weiterer Wohneinheiten                   5,-€  

  • Bedarfsorientierter Energieausweis

         Ein-/Zwei-Familienhaus                      249,-
         pro weiterer Wohneinheiten                 40,-

  • Bewertung der oberen Geschossdecke   75,-

  • Stundensatz                                                  35,-

  • Fahrtkosten                                                     je nach Entfernung!


- Energieausweise für Nicht-Wohngebäude:

  • Auf Anfrage je nach Objekt und Aufwand.


- Individuelle Energieberatung:

  • Auf Anfrage je nach Objekt und Aufwand.



Die Daten und Unterlagen sind durch den Auftraggeber vollständig zur Verfügung zu stellen. Ist aufgrund nicht vorhandener Unterlagen mit erhöhtem Aufwand und somit Mehrkosten zu rechnen, wird der Auftraggeber vor Ausführung darüber informiert.

Alle Preise sind
- incl. MwSt.
- 1-fache Ausfertigung pro WE,
- DIBt-Registriernummer (5,50 €),
- Nebenkosten.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü