Welchen Energieausweis benötige ich? - IGB Energieausweis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welchen Energieausweis benötige ich?

Welcher Energieausweis wird für welches Gebäude benötigt?

Für alle Wohngebäude mit Bauantrag vor dem 01.11.1977 und weniger als 5 Wohnungen kann nur der Bedarfsausweis ausgestellt werden.
Ausnahme: Das Gebäude erfüllt (z.B. durch Modernisierung) die Wärmeschutzverordnung vom 11.8.1977

Für alle anderen Wohngebäude besteht freie Wahl zwischen Bedarfs- und Verbrauchsausweis.

Alle Energieausweise haben eine Gültigkeitsauer von 10 Jahren!



Allgemeine Informationen zu Energieausweisen für Gebäude:

Der Verkäufer bzw. Vermieter hat die Pflicht zur Vorlage eines Energieausweises gegenüber potenziellen Käufern und Mietern. Bisher war vorgeschrieben, dass Energieausweise „zugänglich" gemacht werden müssen. Nun ist festgelegt, dass dies zum Zeitpunkt der Besichtigung des Kauf- bzw. Mietobjekts geschehen muss.

Darüber hinaus muss der Energieausweis nun auch an den Käufer oder neuen Mieter ausgehändigt werden (Kopie oder Original).

In einer Immobilienanzeige sind bei Verkauf und Vermietung eines Wohngebäudes Angaben zu den energetischen Kennwerten des Gebäudes anzugeben. Dies beinhaltet auch die Angabe der Energieeffizienzklasse ( Klassen A+ bis H ).
Ausnahme: Diese Regelung betrifft nur neue Energieausweise für Wohngebäude, die nach dem Inkrafttreten der Neuregelung ausgestellt werden. Das heißt: Liegt für das zum Verkauf oder zur Vermietung anstehende Wohngebäude ein gültiger Energieausweis nach bisherigem Recht, also ohne Angabe einer Energieeffizienzklasse, vor, besteht keine Pflicht zur Angabe einer Klasse in der Immobilienanzeige.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü